Die Generation Netz vs. Ursula van der Leyen

18/06/2009 um 13:45 | Veröffentlicht in Aussenwelt | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , ,

Im Bundestag geht es heute um das Gesetz zur Sperrung von Internetseiten zum Schutz vor Kinderpornographie, am Brandenburger Tor hält derweil die vom Verfahren enttäuschten Online-Community eine Mahnwache ab. Trotz divrser Änderungen an der Gesetzesvorlage konnte seitens der Politik der Vorwurf, das Gesetz sei ein erster Schritt zur Etablierung einer Zensur-Infrastruktur, nicht ausgeräumt werden.  Die Tatsache, dass nach wie vor Internetseiten durch das Bundeskriminalamt ohne richterliche Aufsicht gesperrt werden dürfen sollen,  bleibt rechtlich fragwürdig. Die Netz-Aktivisten haben in dieser Angelegenheit die erfolgreichste Online-Petition mit über 130.000 Mitzeichnern eingereicht und fühlen sich von einer Politik, die diese Meinungsäußerung regelmäßig als Sprachrohr krimineller Päderasten diffamiert, nicht ernst genommen.Bestehen bleibt auch der Vorwurf, dass belegbare Daten, die den Sinn des Gesetzes stützen, fehlen,  dass aber  die technische Sinnarmut der Vorgehensweise hingegen den Verantwortlichen offenbar nicht nahe zu bringen ist.

Foto: Netzpolitik.org

Das neue iPhone 3G S

09/06/2009 um 13:36 | Veröffentlicht in Apple, Geräte, Iphone, Markt, T-Mobile | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , ,

Mit Spannung war es erwartet worden, gestern wurde es in San Francisco zum Auftakt der Entwickler-Konferenz WWDC vorgestellt und heute steht es überall zu lesen: Das neue iPhone sieht aus wie das alte und heißt auch fast so, aber es trägt nun ein S im Namen, dass  für „Speed“ steht. Denn nun sollen laut Apple alle Anwendungen doppelt so schnell laufen, wie bisher. Der Akku hält jetzt länger und nach wie vor gibt es schnelles Mobiles Internet: UMTS mit HSDPA Phase III.

Weitere Features: Continue Reading Das neue iPhone 3G S…

Gerne unterschätzt: Die Bestandskundenakquise

08/06/2009 um 11:51 | Veröffentlicht in Akquise, call center, Callcenter, Outbound, telesense | 1 Kommentar
Schlagwörter: , ,

AkquiseEinmal aufwändig einen Neukunden gewonnen, aber dann zu wenig Umsatz generiert? Schade. Denn der Aufwand, einen Neukunden zu gewinnen ist deutlich höher, als in einer bestehenden Kundenbeziehung für mehr Umsatz zu sorgen: immerhin wurde der Kontakt zum Kunden schon hergestellt, ist das Unternehmen bekannt und wurde gegenseitiges Vertrauen aufgebaut.
Und doch wird die Bestandskundenakquise sehr oft vernachlässigt. Nicht unverständlich: geht man doch gerne davon aus, dass der zufriedene Kunde sich von selbst melden wird, wenn er etwas braucht. Doch tut er das dann auch wirklich? Kauft er häufiger als das eine Mal? Und ist er überhaupt zufrieden? Kennt er Ihre gesamte Produktpalette oder wendet er sich im Bedarfsfall unwissend an die Konkurrenz? Continue Reading Gerne unterschätzt: Die Bestandskundenakquise…

10 Jahre mobiles Internet

08/06/2009 um 10:12 | Veröffentlicht in Geräte, Kommunikation, Messe, Mobiles Büro, PDA, Smartphone, Vodafone | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , ,

21_SDW_050609_WAP_Vor 10 Jahren kamen die ersten Handys auf den Markt, die einen Vorgeschmack auf das mobile Internet gaben. Sie waren in der Lage Internetseiten mit Hilfe des „Wireless Application Protocol“ auf ihrem Display darzustellen.
Das 7110 von Nokia war das erste WAP-fähige Handy weltweit. Es zeichnete sich durch sein großes schwarz/weiß-Display und durch eine Klappe, die zum Schutz der Tastatur gedacht war, aus. Da das Telefon zeitgleich mit dem Kinofilm „Matrix“ erschien und einen dort gezeigten Sprungmechanismus hat, wird es häufig als das Matrix-Handy bezeichnet. 2002 folgten die ersten Geräte mit Displays, die auch Farben darstellen konnten, wie zum Beispiel das Ericsson T68. Mit einer Ansteckkamera konnte man mit diesem Handy schon Fotos machen und als MMS versenden. 2003 präsentierte Vodafone das Sharp GX10 mit integrierter Kamera und dem direkten Zugriff auf das Vodafone live!-Portal. Alle diese Modelle arbeiteten mit GPRS, dem „General Paket Radio Service“, dieser erreicht mit 57,6 kilobit pro Sekunde eine Übertragungsrate mit der es erstmalig möglich war, Bilder oder Töne mobil zu übertragen. Continue Reading 10 Jahre mobiles Internet…

Studie: Kunden möchten wieder König werden

04/06/2009 um 14:16 | Veröffentlicht in call center, Callcenter, Forschung, Internet, Kommunikation, Markt, telesense | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , , , ,
Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage der Munich Business School und der Business- und IT-Beratung SHS VIVEON AG. Demnach ist jeder dritte Kunde von Telekommmunikations- und E-Commerce-Unternehmen in Deutschland bereit, sein Telefonie- oder Onlineverhalten von den Anbietern auswerten zu lassen. Im Gegenzug erwartet er bzw. sie, dass die Anbieter ihren Service genauer auf seine/ ihre individuellen Bedürfnisse zuschneiden.

Der Erhebung zufolge, die unter mehr als 1.000 Teilnehmern per Online-Fragebogen und Direktbefragung realisiert wurde, wollen 47,5 Prozent der Telefon- und Online-Kunden Informationen erhalten, die auf ihre individuelle Situation zugeschnitten sind. Mehr als zwei Drittel dieser Kunden sind bereit, ihr Telefonieverhalten (68,5 Prozent) beziehungsweise ihren Erstkauf und die Folgekäufe im Internet dafür auswerten zu lassen (71,4 Prozent). In der Befragung sollten die Teilnehmer außerdem angeben, welche Art des Kontakts sie mit ihren Telekommunikationsanbietern bevorzugen. Dabei entschieden sich 35,1 Prozent für das Gespräch im Geschäft, 30,7 Prozent für die Informationsbeschaffung über die Internetseiten und 19,7 Prozent für den E-Mail-Austausch.

Interessant auch: Nur geringes Interesse finden die Initiativ-Maßnahmen der Anbieter: Gerade einmal 7,9 Prozent der Befragten wollen durch personalisierte Postsendungen informiert werden, nur 6,6 Prozent durch Initiativ-Anrufe ihres Anbieters. Continue Reading Studie: Kunden möchten wieder König werden…

Nostalgische Visionen der Telekommunikation

04/06/2009 um 13:43 | Veröffentlicht in Aussenwelt, Kommunikation | 1 Kommentar
Schlagwörter: , , ,

Fundstück: Wie man sich in den 60ern die Zukunft des Telefonierens vorstellte. Gar nicht so unrealistisch, mit herrlich klobigen Geräten. Besonders hübsch: Die Dokumentkopie per Fotoabzug vom Bildschirm.

Via Spreeblick.

Und wem das Filmchen gut gefallen hat, der kann sich hier auch noch die lange Version davon ansehen.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.