Eins ist sicher: Das BlackBerry

27/11/2008 um 14:56 | Veröffentlicht in BlackBerry Links, RIM | Hinterlasse einen Kommentar


Ausgiebig hat sich das Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) der Untersuchung der Blackberry-Geräte gewidmet. Bereits vor zwei Jahren lagen die ersten Ergebnisse der von Research in Motion (RIM) beauftragten Studie vor, jetzt gibt es auch das Testat und den dazugehörigen Untersuchungsbericht. Das SIT hat nach wie vor keine verborgenen Funktionen oder Hintertüren gefunden und bekräftigt, dass weder RIM noch Dritte auf die Daten innerhalb der Architektur zugreifen können – ein paar Kritikpunkte fand man aber doch.
Ein paar Risiken spürten die Techniker von Fraunhofer im Bereich des zugrunde liegenden Windows Server auf, bemängelten den vollständigen Zugriff auf alle Exchange-Konten und fanden Probleme bei der Absicherung der Konfigurationsdatenbank. Allerdings SIT sagt aber auch, wie man das System noch sicherer nutzen kann und führt im Bericht eine Reihe Maßnahmen auf, die die Sicherheit in Unternehmen, die BlackBerrys verwenden, noch erhöht. Dazu gehört etwa, den Attachment Service von anderen Teilen des Enterprise Servers durch eine Firewall zu trennen, AES statt 3DES zu verwenden und die Master Encryption Keys nicht auf dem Message Server zu speichern.

Das Testat gilt immerhin weitere zwei Jahre.

Foto: RIM
yigg it

Das BlackBerry Storm programmieren

24/11/2008 um 13:20 | Veröffentlicht in BlackBerry Links, Storm, Vodafone | Hinterlasse einen Kommentar


Und noch einmal Vodafone: Das Unternehmen sammelt nicht nur Preise ein, sondern lobt auch einen aus: Anlässlich der Markteinführung des neuen BlackBerry Storm sind 50.000 Euro Prämie für die beste Software auf dem Gerät zu gewinnen.

Gesucht wird eine „neue, intelligente und wegweisende Software“ für das Smartphone. Tüftler, Erfinder, Technik-Freak oder Vieltelefonierer sind eingeladen: Beim Vodafone Ideenwettbewerb für das BlackBerry Storm kann jeder Entwickler mitmachen und hat die Chance auf 50.000 Euro (bzw. 15.000 für den zweiten und 5.000 für den dritten Platz). Seine Software wird dann im Application Center allen Nutzern zum Download angeboten.
Mitmachen geht so: Unter www.vodafone.de/storm stellt Vodafone für jeden Interessierten ab heute den Link zum kostenlosen Download des BlackBerry Java Development Environment bereit. Dann haben sie bis zum 30. April 2009 Zeit, innovative Anwendungen zu entwickeln. Eine Vodafone Experten-Jury bewertet anschließend alle Einsendungen und kürt bis zum 31.Mai 2009 die drei Gewinner.
Foto: Vodafone
yigg it

Vodafone räumt Preise ab

24/11/2008 um 12:43 | Veröffentlicht in Vodafone | Hinterlasse einen Kommentar

Große Freude im Hause Vodafone: Zwei nagelneue Urkunden schmücken den Hausaltar und bescheinigen dem Unternehmen Innovationskraft. Zum einen gewann Vodafone zusammen mit der Bahn und dem gemeinsamen, mobilen Fahrkartensystem Touch&Travel den ÖPNV-Innovationspreis 2008. Zum anderen erhielt das Vodafone Test & Innovation Center die Auszeichnung als „Ausgewählter Ort“ im „Land der Ideen“. Welches wohl Deutschland ist. Herzlichen Glückwunsch!

Eine Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft hat auf dem 13. IIR ÖPNV-Kongress CiTOP 2008 in Berlin das von Vodafone Deutschland und der Bahn gemeinsam gegründete Touch&Travel mit dem ÖPNV-Innovationspreis 2008 ausgezeichnet. Mit dem von der IIR Deutschland GmbH in Kooperation mit der Fachzeitschrift Nahverkehrspraxis ausgeschriebenen ÖPNV-Innovationspreis werden innovative und Erfolg versprechende Produkte oder Konzepte für Verkehrsunternehmen ausgezeichnet.

Bei Touch&Travel meldet sich der Kunde mit sei nem NFC-fähigen Mobiltelefon an Kontaktpunkten, den sogenannten Touchpoints, an und am Ende der Fahrt wieder ab. Damit wird im Hintergrund der Fahrpreis berechnet und auf dem Handydisplay angezeigt. Klingt durchaus praktisch. Touch&Travel läuft bereits seit Februar 2008 als Pilotprojekt und wird in der Pilotstufe 2 mit insgesamt bis zu 2.500 Testkunden weitergeführt werden.

Die zweite Ehrung überreichte Christa Thoben, Ministerin…

für Wirtschaft, Mittelstand und Energie in Nordrhein-Westfalen, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland und Vorsitzenden des Vorstands der Arcor AG, Friedrich Joussen. Die von Bundespräsident Horst Köhler unterzeichnete Urkunde der Initiative „Land der Ideen“ erhielten allerdings auch 364 andere Projekte aus Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft, Politik, Umwelt und Wirtschaft. Ziel der Standortinitiative „Deutschland Land der Ideen“ der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft ist es, Deutschland im In- und Ausland als innovativ und weltoffen zu präsentieren.
Am Standort Düsseldorf testet Vodafone auf 7.000 Quadratmetern die Technologien von morgen. Die Leistungen seines Test & Innovation Centers werden auch anderen Unternehmen der IT & Telekommunikationsbranche zur Verfügung gestellt – einer der Gründe der Auszeichnung. Fachleute von Mobilfunknetzausrüstern wie Ericsson, Huawei und Nokia Siemens, aber auch Mess- und Endgerätehersteller wie der BlackBerry Hersteller RIM oder die Handy-Produzenten Samsung, Sony Ericsson oder LG nutzen das Vodafone-Zukunftslabor bereits jetzt regelmäßig und beleben damit auch den Wirtschaftsstandort Düsseldorf.

Foto (Vodafone): Friedrich Joussen, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland und Vorsitzender des Vorstandes der Arcor AG, und Christa Thoben, Ministerin für Wirtschaft, Mittel­stand und Energie NRW

yigg it

E-Plus startet mobiles Beta-Portal `beta2go`

13/11/2008 um 20:26 | Veröffentlicht in E-Plus | 1 Kommentar

„Wir haben in den vergangenen Jahren der Branche viele neue Impulse geliefert und echten Mehrwert für die Verbraucher geschaffen. Beta2go ist ein weiterer Ansatz, mutigen Mobilfunkideen eine Plattform zu geben. (…)“, sagt Thorsten Dirks, CEO der E-Plus Gruppe.

Er spricht dabei von Folgendem: Die E-Plus Gruppe bietet seit Ende Oktober auf www.beta2go.de eine kostenlose Plattform für Beta-Versionen neuer Mobilfunkanwendungen an. Wer also technikbegesitert ist und Kunde der E-plus Gruppe kann sich hier zum Nulltarif Anwendungen vor dem offiziellen Erscheinungstermin herunterladen und Tester werden. Entwickler können sich mit ihren Programmen bewerben. E-Plus bezeichnet das Ganze als „Kreativküche“. Das Spektrum der mobilen Lösungen kann von Mobile Gaming, Community-Services bis zu komplett neuen mobilen Ideen reichen. Momentan ist die Auswahl noch an drei Fingern abzuzählen, In den kommenden Wochen wird das Content-Angebot auf beta2go sukzessive ausgeweitet. Bisher gibt es eine Video-Community, eine Organisationshilfe für Reisen und einen Suchdienst für verpasste Flirtchancen. beta2go ist als offene Plattform konzipiert und über einen WAP-Zugang für Entwickler und Nutzer frei zu gebrauchen. Für Nutzer des E-Plus Netzes sind nicht nur der Umgang mit den Anwendungen, sondern auch die zugehörige Datenübertragung im E-Plus Netz kostenlos.

Foto: E-Plus Gruppe

yigg it

Rund, aber nicht ganz rundum gut

12/11/2008 um 15:31 | Veröffentlicht in BlackBerry Links, Curve | Hinterlasse einen Kommentar

Axel Postinett vom Handelsblatt hat sich das neue Blackberry Curve angesehen und lobt, findet aber auch Haken. Warum beispielsweise hat das Gerät kein Umts? Seine vollständigen Erkenntnisse im Video. Das Gerät ist ab Mitte November im Handel erhältlich, z.B. bei T-mobile, wenn sich auch die Kollegen von Blogberry zu recht wundern, warum das Angebot aus dem dortigen Online-Shop wieder verschwunden ist. Dafür wird dort nun das Curve 8310 verramscht.

yigg it

Jetzt noch mehr Zeit für die Arbeit! My Mobile Office mit neuen Funktionen.

04/11/2008 um 11:55 | Veröffentlicht in My Mobile Office, telesense | Hinterlasse einen Kommentar

Das Erfolgsprodukt der Telesense GmbH, My Mobile Office, glänzt mit einer neuen Homepage und neuen Funktionen – einfache Arbeitsabläufe können nun besser automatisiert und damit auch delegiert werden. My Mobile Office ist die kostengünstige Variante des virtuellen Sekretariats für Freiberufler und Kleinunternehmer.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.