Palm in der Krise

12/12/2007 um 15:17 | Veröffentlicht in BlackBerry Links, Iphone, Palm, RIM | Hinterlasse einen Kommentar

Der Hersteller der Palm PDAs und Smartphones hat auch im zweiten Geschäftsquartal keine guten Nachrichten für seine Anleger. Nachdem der Aktienkurs seit 2003 stabil war, scheint Palm 2007 unter unerwarteten Problemen zu leiden und muss die eigene Umsatzprognose von 370 bis 380 Millionen auf 345 bis 350 Millionen Dollar reduzieren. Was bedeutet: Der Aktienkurs sinkt nach dieser Ankündigung um 18, 8 Prozent auf 5,35 Dollar, ein Verlust von 22 bis 24 Cent pro Aktie (Statt kalkuliertem Minus von 1 bis 3 Cent).Ohne Sonderposten werde es einen Verlust je Aktie von acht bis zehn Cent geben, gab der Hersteller bekannt.

Tatsächlich wurden schon die Umsatzeinbußen des ersten Quartals 2007 der Konkurrenz durch Apples iPhone und RIMs Blackberry zugeschrieben. Palm führte die schlechten Geschäftszahlen auch auf unerwartet hohe Reparaturkosten und Lagerbestände seines Centro-Telefons zurück. Hauptgrund sei aber die Verzögerung bei der Zertifizierung eines Kernproduktes, die Palm für das zweite Quartal erwartet hatte.

Im Laufe des Jahres war verschiedentlich berichtet worden, dass das Unternehmen verkauft werden solle, etwa an den finnischen Mobiltelefon-Hersteller Nokia oder dessen US-Rivale Motorola. Im Oktober erst hatte sich dann die Beteiligungsgesellschaft Elevation Partners mit 27 Prozent an Palm beteiligt und damit 325 Mio. US-Dollar ins UNternehmen eingespeist.

Die endgültigen Zahlen zu den Verlusten des zweiten Quartals will Palm am 18. Dezember vorlegen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: